«Der Klimawandel bringt neue Pollen in unsere Breiten»

Fr, 28. Mai. 2021

Sie sind gefürchtet: Die Pollen der Gräser plagen rund 1,2 Millionen Pollenallergikerinnen und -allergiker in der Schweiz. Da es noch eher nass und kalt ist, sind sie dieses Jahr spät dran. Während sonnigen Abschnitten fliegen sie so richtig los.

Christian Roth

Frau Ravazzolo, gibt es einen Anstieg der Allergiker in der und weltweit?
Bettina Ravazzolo:
Ja, es wird allgemein eine Zunahme von Allergien beobachtet. So hat beispielsweise die Häufigkeit der Pollenallergie in der Schweiz seit Anfang des 20. Jahrhunderts frappant zugenommen: Reagierte in den 1920er-Jahren etwa 1 Prozent der Bevölkerung auf Pollen, sind es heute 20 Prozent.

Warum nehmen Allergien zu?
Seien es Allergien auf Lebensmittel, auf Pollen oder Hausstaubmilben – die Gründe sind in unserem westlichen Lebensstil zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote