«Versorgungs regionen sind generell zu klein»

Di, 18. Mai. 2021

Sebastian Schanzer

 

Ende Februar vergangenen Jahres, kurz bevor die Coronavirus-Pandemie auch die Schweiz in ihren Bann zog, trafen sich die Delegierten von 22 Oberbaselbieter Gemeinden, um den Aufbau eines bedarfsgerechten und vor allem finanzierbaren Angebots in der Alterspflege in die Wege zu leiten. Der Baselbieter Landrat hatte das Alters- und Pflegebetreuungsgesetz (APG) 2017 beschlossen und damit die Gemeinden dazu verpflichtet, sich zu Versorgungsregionen zusammenzuschliessen, ein Konzept für das künftig benötigte Angebot zu entwerfen und entsprechend neue Vereinbarungen mit den Leistungserbringern wie Altersheimen oder Spitex abzuschliessen. Der Regionenverein Oberbaselbiet hatte die Koordination auf Wunsch der insgesamt 31 Oberbaselbieter Gemeinden übernommen.

Das Gesetz ist…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote