Überschüssige Millionen für Naturschutz

Do, 24. Sep. 2020

Überschüsse aus Spezialfinanzierungen sollen flexibler einsetzbar sein

Die Sissacher Landrätin Laura Grazioli (Grüne) wünscht sich von der Baselbieter Regierung mehr Flexibilität für die Gemeinden im Umgang mit den Überschüssen aus den Abwasser-, Wasser- und Abfallkassen. Dort haben sich Hunderte Millionen Franken angesammelt.

Tobias Gfeller

Sissach gewährt der Bevölkerung für dieses Jahr einen einmaligen Rabatt bei den Wasser- und Abwassergebühren. Die Gemeindeversammlung nahm den gemeinderätlichen Vorschlag Anfang September dankbar an. Grund für die Grosszügigkeit sind angehäufte Eigenkapitalreserven von gut 17 Millionen Franken. Gross anderes kann die Gemeinde mit dem angehäuften Geld auch nicht tun. Denn den Gemeinden sind bei den Spezialfinanzierungen die Hände gebunden. Bund und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote