Frisch gekämmt mit dem WC-Bürsteli

Fr, 15. Mär. 2019

sd. Alle Jahre wieder: Vorsicht ist geboten, wenn traditionell am Mittwochabend an der Sissecher Fasnecht die «Chluuri» wieder unterwegs sind und in den auserlesenen, festlich dekorierten Restaurants im Rahmen der Beizenfasnacht ihr Unwesen mit den Besucherinnen und Besuchern treiben.

Die wenigen Masken, die dieses Jahr unterwegs waren, gaben ihr Bestes. Sie warfen mit Spott und Spruch um sich und pflegten zum Vergnügen der Gäste ausgelassen den traditionellen Brauch des Intrigierens. Trotz ihrer geringen Anzahl sorgten sie auch dieses Jahr am Mittwochabend nochmals für heitere Momente und oft für ein vergnügliches Lächeln in den Gesichtern.

Musikalisch begann die Kindergugge Nootechaote, die mit ihren 43 Musikern in grosser Formation auftrat, die Besucher auf die intrigierenden…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote