Die Frauen gewinnen, wenn sie stimmen

Di, 09. Feb. 2021

50 Jahre Frauenstimmrecht (I): Der kleine Unterschied an der Urne

Seit 1971 haben Schweizerinnen die gleichen politischen Rechte wie Schweizer. Sie haben in vielem mit den Männern gleichgezogen, zeigen sich aber sozialer und umweltfreundlicher.

Andrea Mašek

«Das Frauenstimmrecht verbessert die Qualität der Demokratie und führt zu einer gleichberechtigteren Gesellschaft», sagt Politikwissenschaftlerin Sarah Bütikofer. Am 7. Februar 1971 sagten 65,7 Prozent der Schweizer an der Urne Ja zur Verfassungsänderung, die den Schweizerinnen die gleichen politischen Rechte gewährte. Auf kantonaler Ebene durften die Baselbieterinnen schon ab 1968 stimmen und wählen.

Trotz des Stimmrechts schnellte die Beteiligung bei Urnengängen nicht hoch. Das hatte gemäss Bütikofer auch niemand erwartet. Bis zum…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote