Geteilte Macht in der Sozialhilfebehörde

Di, 29. Sep. 2020

Die Neubesetzung der Sozialhilfebehörde in Gelterkinden hat zu keinen Änderungen in der politischen Zusammensetzung des Gremiums geführt. Nach den Rücktritten der Bürgerlichen Manuela Schällibaum, die mittlerweile im Gemeinderat sitzt, und der SP-Frau Christina Hilber-Handschin hatten sich jeweils vier Kandidierende der SP und des Bürgerlichen Zusammenschlusses (BZG) für einen der sechs zu vergebenden Sitze beworben. Gewählt wurden neben den Bisherigen Christian Bolliger, Ursula Reinhardt (beide SP), Daniel Zumbrunnen und Bettina Fischer Herrmann (beide BZG) zusätzlich Noëmi Marbot (SP) und Rolf Hintermann (BZG). Im Vorfeld des Urnengangs gab eine zunächst unvollständige Kandidaten-Liste in den Wahlunterlagen zu reden. Der Name einer SP-Kandidatin fehlte darauf. Die SP Gelterkinden…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote