Kurzarbeit für Bus-Chauffeure

Di, 07. Apr. 2020

ÖV-Anbieter verzeichnen mehr als 80 Prozent weniger Passagiere

Die Passagierzahlen von BLT und AAGL sind wegen der Coronakrise um mehr als 80 Prozent zurückgegagen. Im besten Fall drohen der BLT Einbussen von 8 Millionen Franken. Sorgen bereitet dem BLT-Direktor Andreas Büttiker aber etwas anderes.

Sebastian Schanzer

Es ist paradox: Einerseits sind die Anbieter des öffentlichen Verkehrs von Bund und Kantonen dazu angehalten, auch während der Coronakrise ihr Grundangebot aufrechtzuerhalten. Andererseits gilt der Aufruf an die Bevölkerung, den öffentlichen Verkehr so wenig wie möglich zu nutzen. Entsprechend verzeichnen die Transport-Unternehmer derzeit massive Einbrüche bei den Einnahmen.

Der ganze Tarifverbund Nordwestschweiz rechnet derzeit im besten Fall mit Mindereinnahmen von 35…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote