«Wir hatten keine Wahl»

Di, 17. Mär. 2020

Remo Schraner

Herr Fuhrer, vergangenen Sonntag hat der Kanton den Notstand ausgerufen. Was war da Ihr erster Gedanke?
Georges Fuhrer:
Ich habe die Pressekonferenz am Fernseher mitverfolgt. Die Massnahmen waren unmissverständlich, sodass eine Durchführung der Gewerbeausstellung «pro 20» verunmöglicht wurde. Dies war jedoch bereits am Freitag anlässlich der Pressekonferenz des Bundesrats klar. Der Regierungsrat hat das umgesetzt, was vom Bund gefordert wurde.

Wie schwer ist Ihnen der Entscheid gefallen, die Gewerbeausstellung abzusagen?
Die Entscheidung, die «pro 20» abzusagen, wurde gemeinsam mit der Präsidentin des Gewerbevereins Gelterkinden und Umgebung getroffen. Wir hatten keine Wahl. Es löste grosses Bedauern aus, ist aber nachvollziehbar. Die Gesundheit der Aussteller, der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote