Steuern steigen nur leicht an

Do, 12. Dez. 2019

Versammlung sagt Nein zu Steuerfuss von 60 Prozent

Die Nusshöfer weichen vom Antrag des Gemeinderats ab, den Steuerfuss von 55 auf 60 Prozent zu erhöhen, damit die Gemeindefinanzen wieder ins Lot gebracht werden können. Die Versammlung genehmigte nur 57 Prozent.

Paul Aenishänslin

Gemeindepräsident Paul Richener konnte an der Budget-«Gmäini» 47 Stimmberechtigte des 263 Einwohner zählenden Dorfs begrüssen. Wichtigster Punkt war der Antrag des Gemeinderats, den Steuerfuss von 55 auf 60 Prozent der Staatssteuer zu erhöhen.Wie Finanzchefin Karin Schweizer ausführte, braucht es diese Erhöhung, um die Gemeindefinanzen sanieren zu können. 2018 musste ein Ausgabenüberschuss von mehr als 153 000 Franken in Kauf genommen werden, der das Eigenkapital der Gemeinde per Jahresende unter null sinken…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote