Für Moral, Wirtschaft und Steuerzahler

Do, 31. Okt. 2019

Initiative fordert Ergänzungsleistungen für Familien

Am 24. November stimmt das Baselbiet über die Initiative «Ergänzungsleistungen für Familien mit geringen Einkommen» und den entsprechenden Gegenvorschlag ab. Ergänzungsleistungen hätten gegenüber Sozialhilfe sowohl für die Betroffenen wie auch für den Staat eine positivere Wirkung.

Tobias Gfeller

Im Kanton Baselland lebten 2012 rund 17 000 Menschen unterhalb des Existenzminimums, darunter rund 6000 Kinder bis 17 Jahren: Dies brachte der 2015 vom Kanton veröffentliche Armutsbericht hervor. In Fällen von Armut trotz voller Erwerbsbeschäftigung spricht man grundsätzlich von «Working Poor». 3,5 Prozent sämtlicher Erwerbstätiger im Kanton mussten dazu gezählt werden.

Die Initiative «Ergänzungsleistungen für Familien mit geringen Einkommen»…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote