Dämpfer für Mobilitäts-Vorstoss

Do, 17. Okt. 2019

Isaac Reber macht wenig Hoffnung auf Ausbau der Verkehrsinfrastruktur im Oberbaselbiet

Baudirektor Isaac Reber plant, in den kommenden zehn Jahren rund 700 Millionen Franken für Neubau-Projekte auszugeben. Einer Motion aus dem Oberbaselbiet zum Thema Mobilität, die heute im Landrat eingereicht wird, macht er indes wenig Hoffnung.

Michèle Degen

Er wird erst heute eingereicht, der Vorstoss, der von der Baselbieter Regierung eine Mobilitätsstrategie 2035 verlangt. Aufgezeigt werden soll, wie der Verkehr im oberen Kantonsteil langfristig verbessert werden kann (siehe «Volksstimme» vom Dienstag). Die Motion ist parteiübergreifend von allen zwölf Oberbaselbieter Landrätinnen und Landräten unterzeichnet. Als mögliche Massnahmen stellen sie sich unter anderem ein weiteres Gleis von Liestal…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote