«Die Digitalisierung ist nicht nur ein Glück»

Fr, 04. Okt. 2019

Die Reisebranche befindet sich im Umbruch. Sina Brunner von der «Ferieninsel» erklärt, warum sich der Gang ins Reisebüro trotz Online-Angeboten noch lohnen kann.

Sabri Dogan

Von ehemals 3400 stationären Reisebüros hat in den vergangenen 20 Jahren nur circa die Hälfte überlebt. Die Digitalisierung hat vielen Geschäften den Garaus gemacht. Nach der Insolvenz des grossen Reiseanbieters Thomas Cook befürchtet man in der Branche weniger Wettbewerb und höhere Preise. Der Klimawandel führt derweil zu einem Umdenken beim Reisen und der Individualismus in unserer Gesellschaft treibt die Reisebüros zu mehr Kreativität. Der Ausbau des Services und neue Trends nach Abenteuern und Unentdecktem werden die nächsten Jahre prägen. Die «Volksstimme» hat beim Reisebüro Ferieninsel in Gelterkinden…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote