Funkanlage soll ausgebaut werden

Fr, 22. Feb. 2019

Internationales Landverkehrsabkommen ist (auch) Ursache

Die Schweizerischen Bundesbahnen haben unlängst das eisenbahnrechtliche Plangenehmigungsverfahren betreffend der Bahnfunkanlage Lausen gestartet. Gegenstand des Vorhabens ist die Erhöhung der maximal zulässigen äquivalenten Strahlungsleistung von 6 Watt auf 100 Watt.

Willi Wenger

Die bis zum 5. März dauernde öffentliche Auflage bei der Gemeindeverwaltung Sissach informiert über das Bauvorhaben betreffend des Bahnfunks GSM-R am Standort Lausen, wie dem Amtsblatt des Kantons zu entnehmen ist. Die Anlage ist allerdings nicht in Lausen fixiert, sondern an der Sissacher Autobahnbrücke, dort, wo die Bahnlinie der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) diese kreuzt. Und weil diese bereits besteht und keine baulichen Veränderungen vorgesehen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote