Die Schatten werden länger

Fr, 19. Okt. 2018

Der Herbst kommt spät und langsam – und bildgewaltig

vs. «Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr gross. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren und auf den Fluren lass die Winde los.» Wahrlich gross wie im Gedicht von Rainer Maria Rilke war der vergangene Sommer. Einige würden behaupten, er ist noch gar nicht zu Ende. Hohe Temperaturen, kaum Regen – der Herbst macht weiter, wie es ihm der Sommer vorgemacht hat. Unsere Bilderseite zeigt, dass der Herbst dem Aufruf Rilkes folgt: «Befiehl den letzten Früchten voll zu sein; gib ihnen noch zwei südlichere Tage, dränge sie zur Vollendung hin und jage die letzte Süsse in den schweren Wein.» 


Bevor die Natur einschläft

Spät, aber doch noch: Der Herbst hält Einzug

vs. «Bunt sind schon die Wälder …», heisst es im bekannten Herbstlied. Die hohen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote