Corona-Zertifikat

Di, 11. Jan. 2022

Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht

Wird das nun in Zukunft Standard sein, dass man bei jedem «Pfnüsel» diesen als solchen mit einem Test bestätigen muss, weil man nicht mehr selber entscheiden kann, ob man gesund oder krank ist und zu Hause bleiben soll? Früher ging man zum Arzt, wenn man Beschwerden hatte. Heute geht man zum Arzt, um zu beweisen, dass man gesund ist. Dies bestätigt man dann mit einem Zertifikat. Ansonsten wird man von der Gesellschaft ausgeschlossen, aber die Steuern muss man gleichwohl bezahlen. Aus Solidarität.

Es wird nun zum Boostern aufgefordert, damit man weniger Angst haben muss und das Zertifikat länger gültig ist. Angst ist ein schlechter Ratgeber. Da das Zertifikat länger gültig ist, muss der Bundesrat die Zertifikatspflicht, die bei Einführung bis 24.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote