«Vorgaben verschärfen, mehr Tempo vorgeben»

Do, 13. Jan. 2022

 

Robert Bösiger

Herr Horbaty, wie war das Jahr 2021 für Sie?
Robert Horbaty:
Eher schwierig. Dann wurde ich im Herbst ja auch noch 70 Jahre alt … Sehr beschäftigt hat mich das politische Umfeld mit allen Auswirkungen im Zusammenhang mit Covid-19 und der Abstimmung vom 28. November.

Was hat Sie am meisten Energie gekostet?
Im negativen Sinne sicher, was politisch in der Schweiz abgeht – da muss man sich über die aufgetretenen Spaltungstendenzen schon Sorgen machen. Im positiven Sinne unsere Osteuropareise: Ich wollte meinen Wurzeln nachspüren und so haben wir das Dorf in der Ukraine gesucht, wo mein Grossvater bis 1908 gelebt hat. Er kam aber später mit einem Offizier der österreichisch-ungarischen Monarchie auf die Gesandtschaft nach Bern – und blieb da hängen. Er lernte Rosa Bieri aus…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote