Regierungen planen neues Tramliniennetz

Sa, 15. Mai. 2021

Die Basler Innenstadt soll von Trams entlastet werden: Ab 2030 sollen nur noch fünf statt bisher sieben Tramlinien zwischen Schifflände und Barfüsserplatz verkehren. Als Ausgleich planen die Regierungen beider Basel ein neues Tramliniennetz und den Bau vier neuer Tramstrecken. Dies gaben die Basler Bau- und Verkehrsdirektorin Esther Keller, der Baselbieter Baudirektor Isaac Reber und die Transportunternehmen BVB und BLT bekannt. Konkret sollen neue Tramstrecken ins Klybeckquartier, am Petersgraben, am Claragraben sowie die im September 2017 von der Baselbieter Bevölkerung abgelehnte Direktverbindung vom Leimental zum Bahnhof SBB, der sogenannte Margarethenstich, gebaut werden. sda.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote