Corona-Massnahmen

Di, 18. Mai. 2021

Von der Unwissenheit zur Bewusstheit

Zum Artikel «‹Ich habe nichts Verbotenes getan›» in der «Volksstimme» vom 15. Mai, Seite 3

Ich gehe davon aus, dass die Staatskirchen von verschiedenen Privilegien des Staates profitieren und daher in einem gewissen Abhängigkeitsverhältnis stehen. Dies erschwert naturgemäss die freie Meinungsäusserung und Kritik. So hat sich die offizielle Kirche auch vor und während der Weltkriege nicht gegen die Machthaber und ihre Verbrechen geäussert und dadurch grosse Schuld auf sich geladen.

Es scheint, dies wiederholt sich. Denn was wir seit mehr als einem Jahr erleben, ist ein weltweit schleichender Krieg gegen die eigene, gesunde Bevölkerung. Warum dies die wenigsten Menschen bemerken, liegt unter anderem an deren Unwissenheit, an der Hörigkeit gegenüber…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote