Pandemie macht den Finanzhaushalt krank

Fr, 30. Apr. 2021

Der Kanton verbucht für das Jahr 2020 ein hohes Defizit von 52 Millionen Franken

Corona hinterlässt tiefe Spuren in der Rechnung des Kantons Baselland. Alleine die Mehrausgaben und Mindereinnahmen als Folge der Pandemie summierten sich im Jahr 2020 auf rund 160 Millionen Franken. Unter dem Strich beträgt das Defizit 52 Millionen Franken.

David Thommen / sda.

Regierungsrat Anton Lauber (CVP) hatte für 2020 einen Gewinn in der Höhe von knapp 40 Millionen Franken budgetiert. Ein Wert, der locker hätte übertroffen werden können, wie der Finanzdirektor gestern bei der Präsentation der Jahreszahlen sagte: Ein Gewinn in der Höhe von knapp 110 Millionen Franken lag im Bereich des Möglichen.

Doch Covid-19 machte alles zunichte. Statt tiefschwarzer musste Lauber gestern an einer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote