Reihen-Testungen bei FHNW-Studierenden

Fr, 08. Jan. 2021

Muttenz | Am 11. Januar werden Studierende an der Hochschule für Life Sciences FHNW ihre Laborpraktika aufnehmen. In kleinen Gruppen werden rund 600 Studierende jeweils für zwei bis drei Wochen den praktischen Unterricht als massgeblichen Bestandteil ihres Studiums besuchen. Dies teilt der Kantonale Krisenstab gestern mit. Bis zu 20 Studierende kommen dabei pro Praktikum miteinander in Kontakt. Um die Ansteckung mit Covid-19 zu minimieren und die sichere Durchführung der Praktika dennoch zu ermöglichen, werden die Studierenden zwei Mal pro Woche auf das Virus getestet. Die Schnelltests werden teilweise direkt im FHNW Campus Muttenz durch das mobile Testteam und in der Abklärungs- und Teststation Feldreben durchgeführt. vs.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote