AHNIG VO BOTANIK – Chriecherli und Zypperli

Do, 15. Okt. 2020

Chriecherli und Zypperli

Andres Klein

Auf einem verwahrlosten Pflanzplätz in Lostorf fand ich einen Baum, der blaue Früchte wie der Schwarzdorn trug. Diese waren aber grösser und vor allem süss-sauer, ohne dass es «lange Zähne» gab. Die Familienzugehörigkeit und Gattung waren klar. Es war eine Steinfrucht wie Zwetschge, Kirsche und Co. Zum Glück konnte mir der Obstexperte Frits Brunner weiterhelfen. Er nannte die Frucht Krieche oder Haferpflaume. Diese Namen sind in Deutschland und Niederösterreich geläufig. Bei uns schüttelten die ersten Angefragten den Kopf – nie gehört. Erst ein Schnapsbrenner meinte: «Nicht Kriecher, sondern ‹Chriecher›.» Eine 91-jährige Frau aus Bretzwil bestätigte: «Wir hatten zu Hause immer ‹Chriecherli›.»

Ein anderer Experte meinte, es seien Zybarten. Nach dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote