Sgraffitos erhalten Sonderbehandlung

Do, 17. Sep. 2020

Elia Napoli

Zwei Kinder füttern sechs Tauben. Über ihnen strahlt eine lachende Sonne. Dieses Sgraffito von Walter Eglin hat seinen Umzug unbeschadet überstanden und schmückt seit einer Woche die Fassade der «Kopfstandhalle» in Gelterkinden. Das Kunstwerk lagerte seit dem Frühling 2017 bei der Gelterkinder Firma Buess AG. Grund für den Umzug und die Erneuerung des Sgraffitos war der Abriss des Kindergartens Bützenen, in dessen Fassade das Kunstwerk eingearbeitet war. Die Gemeinde Gelterkinden und der Verein Freundeskreis Walter Eglin hatten sich dafür eingesetzt, das Werk zu erhalten.

Nachdem Stefan Buess und seine Mitarbeitenden das massive Kunstwerk sorgfältig entfernt hatten, mussten sie es sichern. Daraufhin ist es mit einem speziellen Restaurierungskleber auf einer Trägerplatte…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote