Gemeinsam und doch für sich allein

Di, 21. Jul. 2020

So haben sich die Chöre der Region im Lockdown organisiert

Der Corona-Lockdown hat viele Mitglieder von Vereinen auf das Sofa verbannt. Auch die Chöre hatten unter dem Probenverbot zu leiden. Wie haben sie diese Zeit gemeistert und wie geht es nun weiter?

Peter Stauffer

Gemeinsames Singen sei etwas Wundervolles, heisst es, es könne ein Gefühl von Geborgenheit und Nähe erzeugen. Diese Aussage können wohl die meisten Chorsängerinnen und -sänger unterstreichen. Was aber, wenn das Geniessen des Wohlklangs beim gemeinsamen Singen – mindesten physisch – ein Ding der Unmöglichkeit wird?

Elsbeth Schmied, Präsidentin des rund 40-köpfigen Chors Singstimmen Baselland erinnert sich: «Die letzte physische Probe fand am 9. März statt. Als nach den Frühlingsferien immer noch keine Proben möglich waren,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote