Gut vernetzt ist halb geerntet

Do, 25. Jun. 2020

Andreas Kaufmann setzt auf gedeckte Obstplantagen

Landwirt Andreas Kaufmann baut in Buus und Umgebung – neben Zwetschgen und Äpfeln – hauptsächlich Kirschen für den Frischverzehr an. Vor Hagel, Starkregen und Schädlingen wird das Tafelobst mit Folien und Netzen geschützt.

Peter C. Müller

Etwas oberhalb von Buus und eingebettet zwischen Getreide- und Maisfeldern liegt eine der drei grossflächigen Obstplantagen von Andreas Kaufmann und seiner Familie. Die Familie baut auf ihrem Hof hauptsächlich Kirschen und Zwetschgen für den Frischverzehr an. Bei den Zwetschgen sind es rund 1600 Bäume auf einer Fläche von rund 2 Hektaren. Und bei den Kirschen gibt es 3000 Bäume auf einer Fläche von 4 Hektaren.

In kleinen Mengen werden auch noch Äpfel angebaut und es gibt über 170 hochstämmige Obstbäume,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote