Damit sich der Silbergrüne Bläuling wohlfühlt

Do, 28. Mai. 2020

Früherer Schnitt von Ökowiesen soll Insekten helfen

Mit der Staffelung der Schnitte erhofft sich die Abteilung Natur und Landschaft des Ebenrain-Zentrums in Sissach, die Insekten besser zu fördern, ohne jedoch dabei die Pflanzenvielfalt zu gefährden.

Elmar Gächter

Biodiversitätsförderflächen bereichern die Landschaft und tragen zur Förderung und zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Gemäss der geltenden Bundesverordnung für Direktzahlungen muss der Anteil der Biodiversitätsförderflächen auf jedem Betrieb mindestens 7 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche betragen. Einen ganz wichtigen Part nehmen dabei die sogenannten Ökowiesen ein. Damit die Pflanzen lange blühen und absamen können, darf der erste Schnitt je nach Landwirtschaftszone frühestens am 15. Juni erfolgen.

Werden dann auf…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote