Kulturvertrag wird unterschrieben

Do, 02. Apr. 2020

Ab 2022 beteiligt sich der Kanton Baselland mit mindestens 9,6 Millionen Franken pro Jahr an den kulturellen Zentrumsleistungen von Basel-Stadt. Der Kulturvertrag, in dem dieser Betrag festgelegt ist, wird von den Regierungen der beiden Halbkantone unterzeichnet, nachdem beide Parlamente im Januar zugestimmt hatten und in keinem der Kantone das Referendum ergriffen worden ist. Der Vertrag wurde nach der Vernehmlassung mit einer Überprüfungsklausel ergänzt. Die Kantone prüfen alle vier Jahre, erstmals 2028, eine Erhöhung der Abgeltung, wie einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Regierungen zu entnehmen ist. Mit der neuen Kulturpartnerschaft kann gemäss der Mitteilung das Bestehen aller betroffenen Institutionen gesichert werden. Er treibe eine Entflechtung der Zuständigkeiten voran und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote