Jungbäume und Förster im Stress

Fr, 17. Apr. 2020

Die Trockenheit setzt dem Wald zu – wieder

Die Trockenheit dieses Frühlings hat die Waldbrandgefahr massiv erhöht. Die oberflächlich ausgetrockneten Waldböden machen insbesondere Jungpflanzen zu schaffen.

Christian Horisberger

Im ansonsten so regnerischen April ist es so trocken wie sonst meistens erst im Sommer. Gefährlich trocken: Während der vergangenen Wochen hat es im Wald mehrmals gebrannt. Die Baselbieter Polizei registrierte im Zeitraum vom 23. März bis zum 11. April im Kanton sieben Waldbodenbrände. Alle wurden ausgelöst durch Glut von Feuerstellen, die Laub entzündeten. Die Brände verliefen dank raschem Handeln der Feuerwehr glimpflich. Die Gefahrenlage dürfte sich so rasch nicht entspannen: In den beiden kommenden Wochen sind keine Regenfälle vorhergesagt.

Der Kantonale…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote