Farbtupfer aus der Quarantäne

Fr, 03. Apr. 2020

Künstler Ruedi Pfirter will pro Tag ein Bild malen – und andere motivieren

Da er unmittelbar vor Weihnachten seinen 83. Geburtstag gefeiert hat, ist dem Künstler Ruedi Pfirter sehr bewusst, wie für ihn das Gebot der Stunde lautet: Quarantäne. Um die Zeit, in der er sich selbst in seinem grossen, sonnendurchfluteten Atelier über Hölstein isoliert, sinnvoll zu nutzen, hat er sich ein festes Ziel gesetzt. Jeden Tag möchte er ein Bild schaffen.

Inzwischen sind gut zwei Wochen verstrichen. Entsprechend umfassend ist seine Sammlung bereits, in welcher der Betrachter vergeblich nach Zeichen der Krise und der Niedergeschlagenheit sucht. Die Bilder strotzen vor Farben und zeugen vom Frühling, der sich draussen ungehindert Bahn bricht. Ihm gehe es mit seinen Bildern darum, anderen Leuten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote