Ein Reisender blickt zurück

Do, 09. Jan. 2020

Lara Uebelhart

Etwa viereinhalb Jahre ist es nun her, dass Severin Steck von seiner grossen Reise aus der Mongolei zurückgekommen ist. Ganz allein machte er sich im April 2015 mit dem Auto auf den Weg ins Unbekannte. Was Steck jedoch bald zum ersten Mal mit eigenen Augen sehen sollte, war für ihn keineswegs Neuland. Schon in der Kindheit interessierte er sich für das Fach Mensch und Umwelt, er las in seiner Jugend Forschungsarbeiten und viele Bücher und spätestens am Gymnasium formte sich erstmals der Gedanke, eine Reise in die Mongolei zu wagen.

Nach der Matura begann Steck sein Bachelorstudium der Ethnologie in Basel. Schon bald merkte der junge Student, dass er nicht nur in Büchern darüber lesen wollte, was draussen in der Welt passiert. «Das muss man als Mensch persönlich erlebt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote