Moderate Kräfte in den Ständerat

Fr, 15. Nov. 2019

Seit der Wahl vom 20. Oktober sind die Vertreterinnen und Vertreter einer fortschrittlichen Klimapolitik in Bern gut vertreten. Dies ist gut so, denn es braucht griffige Massnahmen gegen den Klimawandel. Dagegen beunruhigt es mich, dass im neuen Parlament der Anteil der Berufspolitiker von 32 auf 49 Personen zugenommen und gleichzeitig der Anteil der Unternehmerinnen und Unternehmer von 37 auf 30 abgenommen hat.

Die Theoretiker nehmen überhand, es fehlt an Praktikern. Insbesondere die KMU-Wirtschaft ist im neuen Parlament schwach vertreten. Das ist alarmierend für unsere Wirtschaft, die Arbeitsplätze in der Schweiz und eine wirkungsvolle Klimapolitik, die von den Menschen und der Wirtschaft umgesetzt werden müssen. Hier braucht es unbedingt eine Korrektur.

Am 24. November haben wir die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote