banner

Von Stauseen und Mondhörnern

Fr, 28. Jun. 2019

Die kantonale Archäologie stellt ihren Jahresbericht vor

Der Baselbieter Boden gibt immer mal wieder Schätze oder Indizien für neue Erkenntnisse frei. Ein paar davon stellt die Archäologie Baselland in ihrem Jahresbericht vor. Ein Streifzug durch Raum und Zeit.

Barbara Saladin

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen am Ufer eines glitzernden Sees, und das mitten im Ergolztal. Diese und andere spannende Gedankengänge löst der Jahresbericht 2018 der Archäologie Baselland aus, der gestern Vormittag in der (kühlen) Kirche St. Niklaus zu Lausen vorgestellt wurde.

Es gibt einiges an Spektakulärem, das die beiden Archäologen Reto Marti und Andreas Fischer vermelden konnten. Das buchstäblich Grösste davon ist wohl der Stausee, der die unteren Teile des heutigen Dorfs Lausen zu Römerzeiten überdeckt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote