Nach dem Dorffest das Turnfest

| Do, 13. Jun. 2019
Turnfestlogo-Gestalter Andreas Zaugg (weisses T-Shirt) mit dem OK um Präsidentin Brigitte Zbinden (Dritte von links). Bild zvg

Sebastian Wirz

Ein Regionalturnfest (RTF) braucht viel Platz. Betrachtet man den provisorischen Plan der Anlagen für das RTF 2020 in Itingen, fallen einem diverse blau, rot, gelb und pink eingezeichnete Flächen rund um den Weihermattweg auf. Nördlich der Autostrasse und westlich der Autobahn wird dort im Juni kommenden Jahres geturnt, gefeiert, gezeltet und parkiert.

Und das in einer Gemeinde, die im Wachsen begriffen ist. Beim Augenschein mit OK-Präsidentin Brigitte Zbinden fällt wiederholt das Wort Bauzone. «Trotz der Bauerei haben wir irgendwie noch genügend Flächen für alles gefunden», sagt die Präsidentin des Turnvereins Itingen. Die Leichtathletikwettbewerbe werden wohl in Lausen stattfinden, denn auf dem Itinger Sportplatz wird ebenfalls gebaut. Der Rest passt auf Itinger Boden. Zwar nicht in den Dorfkern, aber eben in den nördlichen, durch Bahn und Strassen etwas abgeschnittenen Dorfteil. Zbinden sieht das positiv: «Vielleicht wirkt das Fest gar verbindend zwischen den beiden Dorfhälften.»

Turnfest war wieder einmal fällig
Jahrzehnte nach den Bezirksturnfesten von 1987 und 1992 und dem Jugendturnfest im Jahr 1995 hatte Zbinden das Gefühl, wieder einmal an der Reihe zu sein: Der TV Itingen sollte ein Turnfest organisieren. «Wenn sich niemand als Ausrichter zur Verfügung stellt, gibt es keine Feste mehr – und wir wollen ja hingehen.» Die Ausmasse des Regionalturnfestes, die man zuletzt 2017 in Böckten beobachten konnte, sind für die Präsidentin «schon noch beängstigend». Aber der Austausch mit den Böckter Organisatoren und dem Bezirksturnverband beruhigt ebenso wie ihre engagierten OK-Kollegen. Grund für den Einsatz als Festorganisator ist aber nicht nur das Pflichtbewusstsein gegenüber der Turnfamilie. Das Itinger Dorffest von vor fünf Jahren ist allen in bester Erinnerung, das OK ist zu grossen Teilen identisch. Und die Helfer kommen auch beim RTF 2020 nicht nur aus dem TV. Der Turnverein darf auf die Unterstützung der Vereine aus dem Dorf und den umliegenden Gemeinden zählen. Dennoch sind die rund 1400 zu absolvierenden Helfereinsätze kein Klacks: «Es muss allen klar sein: Ein Einsatz reicht nicht», sagt Judith Lurz, Vizepräsidentin des Turnvereins und am Regionalturnfest zuständig für Personalfragen.

Die Sponsorensuche läuft, das grosse Festzelt ist reserviert. Im Herbst geht es so richtig los mit der Suche nach Helfern. Optisch macht das Fest bereits jetzt etwas her: Wie schon beim Dorffest 2014 hat Andreas Zaugg ein Logo gestaltet, das dem Turnfest seinen Stempel aufdrücken wird. Der im Dorf und im Verein aufgewachsene Exil-Itinger macht dies aus Verbundenheit zu seinem Verein fast ehrenamtlich: Zur Belohnung gabs vom OK ein «Goldvreneli».

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote