Mit kindlichem Verständnis für Biodiversität

Fr, 07. Mai. 2021

Projekt bringt Kindern die Natur näher

Im naturnahen Garten mit einem Teich von Rita Rosa Müller in Sissach dürfen sieben Kinder während der Schulwochen unter Anleitung Gemüse setzen. Damit lernen sie, auf spielerische Art Verständnis für die Biodiversität zu entwickeln und erhalten einen Bezug zum Umgang mit der Natur und zu gesunden Lebensmitteln.

Sander van Riemsdijk

Das gemeinnützige Projekt Gartenkind, getragen durch den Verein Bioterra, bietet seit 2016 pro Jahr etwa 4000 Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren und bis zu 15 Schulklassen die Möglichkeit, sich aktiv am Gärtnern zu beteiligen. Die Kinder erleben schweizweit an 60 bis 65 Standorten von Frühling bis Herbst, mit einem eigenen Beet oder auf einer Gemeinschaftsfläche, wie die Kreisläufe der Natur funktionieren. Damit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote