Fahrerflucht nach Kollision mit Rehbock

Di, 21. Jul. 2020

Eine Fahrzeuglenkerin hat sich in Ramlinsburg aus dem Staub gemacht, nachdem sie einen Rehbock angefahren hatte. Die Baselbieter Polizei wurde am Sonntagmorgen vom Jagdaufseher über den Unfall informiert, der sich am Samstagabend zugetragen hatte. Der Aufseher sei von einer Drittperson auf das tote Tier aufmerksam gemacht worden und musste den Kadaver folglich entsorgen, hiess es in einer Mitteilung der Baselbieter Polizei. Die Unfallverursacherin habe sich auf Anraten ihrer Versicherung inzwischen bei der Polizei gemeldet. Der Unfall sei an die Staatsanwaltschaft rapportiert worden, hiess es weiter. Weil sie ein verletztes Tier ohne Meldung an die Polizei oder den Jagdaufseher seinem Schicksal überlassen habe, müsse sich die Frau nicht nur wegen Fahrerflucht, sondern möglicherweise auch…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote