Landrat bewilligt 4,4 Millionen für Wald

Fr, 26. Jun. 2020

Für die «Waldpflege im Klimawandel» hat das Baselbieter Parlament gestern einstimmig 4,4 Millionen Franken für die Jahre 2020 bis 2023 bewilligt. Der Entscheid fiel im Baselbieter Landrat mit 80 zu 0 Stimmen. Der extreme Wassermangel im Sommer 2018 hat im Wald grosse Schäden hinterlassen. Vor allem grosse und ältere Bäume sind abgestorben. Zu den Sofortmassnahmen gehörte und gehört noch immer die Fällung betroffener Bäume entlang der Strassen und Wege. Zudem sind Neupflanzungen und die weitere Reduktion der Mortalitätsverluste vorgesehen. Geplant ist auch die Stilllegung von Flächen mit einem hohem Anteil an toten Bäumen, um die Situation beobachten zu können und eine kostengünstige Wiederbewaldung zu ermöglichen. sda.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote