Wenn der Flieder wieder blüht oder was Flieder und Banntag gemeinsam haben

Di, 19. Mai. 2020

Nacherzählt und ausgeschmückt von Irène Böhm

Wir Oberbaselbieter sind uns den Banntag gewohnt: Das Wandern um die eigene Gemeindegrenze, das Knallen der Schützen im Ohr und der «Mäie» auf dem Hut. Doch gerade der Hutschmuck und dessen Beschaffung kann Zuzüger vor den Kopf stossen, wie unsere Geschichte zeigt.

Irène Böhm

Banntage sind nicht in der ganzen Schweiz bekannt, sehr wohl aber hier im Oberbaselbiet und auch ich kenne ihn aus dem Kanton Zürich, wo ich aufgewachsen bin. War es früher ein Anlass, an dem vor allem die Männer die Grenze abschritten und die Grenzsteine kontrollierten, sie wieder einsetzten oder sie von der Nachbargemeinde zurückforderten, so ist es heute mehrheitlich ein gesellschaftlicher Anlass, an dem sich die Bevölkerung am Auffahrtstag trifft und Zugezogene mit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote