«Wir sollten die Möglichkeiten nutzen»

Do, 07. Mai. 2020

Der Bund will im Sommer eine App lancieren, welche die Benutzer und Benutzerinnen vor der Gefahr einer möglichen Covid-19-Infizierung warnen soll. Dabei werden via Bluetooth-Verbindung Distanzen zu anderen Anwendenden gemessen. Falls sich eine positiv auf das Coronavirus getestete Person über längere Zeit in der Nähe befunden hat, erhält man eine Nachricht. Auch wenn die persönlichen Angaben verschlüsselt sein sollen, ist das Anwendungsprogramm bezüglich Datensicherheit umstritten.

Bevor die App veröffentlicht werden kann, muss nun noch ein Gesetz zur Corona-App verabschiedet werden. Dies hat das Parlament diese Woche beschlossen, da es um einen potenziellen Eingriff in die Grundrechte geht.

Die lokale Bevölkerung scheint die Idee eines solchen Warnsystems gut zu finden. Viele haben sich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote