ICH UND MEIN PÜMPIN

Di, 07. Apr. 2020

«Sommertag bei Sissach», 1943

Dieses Bild ist mir vor vier Monaten «zugefallen», das heisst: An einer Sammlerbörse in Dübendorf habe ich das Bild entdeckt und gekauft. Ich hätte mir nie träumen lassen, ein so schönes Gemälde von Fritz Pümpin mein Eigen zu nennen.

Pümpin hat es im Sommer 1943 beim Bahnübergang «Höhle» gemalt. Links das Bahntrassee der alten Hauensteinlinie mit Blick in Richtung Sissach. Markant das Gebäude der Weinhandlung Tschudy. Etwas Rauch steigt von einer beim Depot stehenden Dampflokomotive auf. Das Mädchen im Vordergrund verleiht dem Bild eine besondere Tiefe. Es wird einen würdigen Platz in unserer Wohnung erhalten.

Heinz Spinnler, Tecknau

In einer Serie zeigen Menschen ihren «Lieblings-Pümpin» und erklären, weshalb es ihnen genau dieses Bild des Gelterkinder…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote