Ausbau der Hotline zum Sorgentelefon

Di, 28. Apr. 2020

Die Pro Senectute beider Basel baut ihre bestehende Hotline aus und bietet älteren Menschen, die einsam und psychisch angeschlagen sind, per sofort ein Sorgentelefon an. Seit Beginn der Coronakrise habe die Pro Senectute über ihre Hotline einen kostenlosen Einkaufsservice aufgezogen, wie es in einer Mitteilung heisst. Mehr als 120 Angestellte und Freiwillige kümmern sich seither um ältere Personen, die Bedarf haben, dass jemand für sie einkauft, Medikamente abholt oder mit dem Hund Gassi geht. Das Angebot werde «sehr geschätzt und rege benutzt». Neu werde die Hotline 061 206 44 42 per sofort mit einem Sorgentelefon ergänzt: Zunehmend mache der Lockdown jenen Personen Mühe, die seit über drei Wochen nicht mehr aus der Wohnung dürfen und keinen Besuch mehr empfangen können. Menschen, die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote