Zustupf für die Gemeindekasse

Di, 19. Nov. 2019

Christian Horisberger

Wo immer von einer Deponie für Aushubmaterial oder Bauschutt die Rede ist, brechen auch schon die Proteststürme los. Einwohner wettern gegen den Mehrverkehr und Lärm durch die Materialtransporte mit Lastwagen; Naturschützer machen gegen die Zerstörung wertvollen Lebensraums für Flora und Fauna mobil. In den meisten Fällen setzen sich auch die Behörden der Gemeinden, die der Kanton zum Deponiestandort verdonnert, zur Wehr.

Zeglingen tickt anders. Der Bürgerrat begrüsst die im Kantonalen Richtplan vorgesehene Erweiterung seiner Deponie im ehemaligen Gips-Abbaugebiet ausdrücklich – und macht Dampf. Er beantragt den Bürgern nun einen Kredit über 115 000 Franken für die Projektierung der Deponie-Erweiterung. Die Bürgergemeindeversammlung entscheidet über den Kredit am 2.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote