FCB bleibt zu Hause eine Macht

Fr, 08. Nov. 2019

Im letzten Spiel der Hinrunde zündet Bubendorf auf dem heimischen Brühl ein Feuerwerk und bezwingt den bis anhin punktgleichen FC Courgenay klar mit 5:1. Fabian Böni lässt sich dabei für Blau-Gelb als Doppeltorschütze feiern.

Daniel Heinzelmann

Eigentlich hätte die Hinrunden-Dernière vorgestern im Jura stattfinden sollen. Doch die vielen Regentage und der dadurch in Mitleidenschaft gezogene Naturrasen in Courgenay verunmöglichten die Austragung, was zu einem kurzfristigen Platzabtausch führte. Dies ergab eine komplett neue Ausgangslage, denn auf heimischem Kunstrasen hatte der FC Bubendorf in der Meisterschaft noch keine Punkte abgegeben.

Der Gast aus dem Jura bekam die Bubendörfer Entschlossenheit auf dem eigenen Platz dann auch rasch zu spüren. Die Equipe von Matthias Maeder benötigte…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote