Die letzte Kugel des Weissgardisten

Do, 31. Okt. 2019

Buchtipp | Gaito Gasdanow: «Das Phantom des Alexander Wolf»

Im Secondhand-Bücher-Antiquariat im Cheesmeyer-Huus hab ich es entdeckt: «Das Phantom des Alexander Wolf». Ein jugendlicher Weissgardist wird von einem Reiter eingeholt und feuert seine letzte Kugel ab.

vs. 2012 wurde der Roman des russischen Dichters Gaito Gasdanow auch ins Deutsche übersetzt und so «ein Glücksfall für den (deutschen) Leser» («Süddeutsche Zeitung»). Gaito Gasdanow war einer der wichtigen russischen Exilautoren und lebte vorwiegend in Paris, wo er sich als Taxifahrer und Arbeiter in den Renault-Werken durchschlug. Geboren wurde er 1903 in St. Petersburg, er nahm unter General Wrangel in der Weissen Armee am Bürgerkrieg teil und emigrierte 1923. Gasdanow starb 1971 in München.

Im Roman berichtet der Erzähler, der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote