Erstes Schiessen macht Hoffnungen zunichte

Fr, 15. Mär. 2019

Biathlon | Biathlet Mario Dolder hat an den Weltmeisterschaften in Östersund den 87. Rang belegt. Der Zeglinger war trotz schwacher Saison für das Einzelrennen über 20 Kilometer selektioniert worden. Das Vertrauen konnte er vor allem mit seiner Schiessleistung nicht rechtfertigen: In einem von Wind und Schneefall geprägten Rennen musste der 28-Jährige schon im ersten Liegendschiessen vier Fehlschüsse hinnehmen, in den weiteren drei Schiessen kamen noch fünf Fehler hinzu. Dolder klassierte sich damit als viertbester und letzter Schweizer. vs.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote