Schienenfahrzeug mit «Launch Control»

Di, 12. Jun. 2018

Die «Volksstimme» testet den Renault Megane RS

Eher für Digital Natives? Für die Kleinfamilie? Für Automobilsport-Freaks? Im Dorf und auf den Landstrassen zeigt der neue Megane RS, was er draufhat. Und macht Lust auf mehr.

Alex Köhli

Eigentlich wirkt der Megane RS ziemlich zivil. Auf den ersten Blick. Bei näherer Betrachtung fällt aber schnell einmal auf, dass die Designer/Entwickler doch das eine oder andere aus der Rennsportabteilung übernommen haben. Die Kotflügel sind um 60 mm verbreitert, der Stossfänger vorne mit einer F1-Spoilerlippe ausgestattet, jener hinten mit einem breiten Diffusor. Die Front wird dominiert von den LED-Lichtern, das Tagfahrlicht kommt im Zielflaggen-Design daher. Hinter den vorderen Radkästen sind Luftauslässe zu erkennen. Im Heck dominieren der trapezförmige…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote