banner

Klingendes Gold

Di, 12. Jun. 2018

Seewen | Sonderausstellung im Museum für Musikautomaten

vs. Vom Fingerring mit Musikwerk über Schmuck- oder Schnupftabakdosen, Anhänger in Form von Uhren, Messern, Lauten, Harfen oder Parfümflacons bis hin zu Taschenuhr, Vogelkäfig, Prunkvase oder Tempelautomat – all diese traumhaften Meisterwerke der Uhrmacher- und Automatenkunst werden im Museum für Musikautomaten im Rahmen der Sonderausstellung «Klingendes Gold» präsentiert.

Im Verlauf des 18. Jahrhunderts werden Miniaturversionen von Glockenspiel und Vogelautomat entwickelt. Die Erfindung der klingenden Stahllamellen durch den Genfer Uhrmacher Antoine Favre-Salomon erweitert ab 1796 die musikalischen Möglichkeiten der Uhrmacher und Automatenbauer nochmals und lässt noch kleinere Musikwerke entstehen. Obwohl das Prinzip überall Lob…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote