CARTE BLANCHE

Di, 01. Jun. 2021

Kostenbremse für das Gesundheitswesen

Urs Roth, Landrat SP, Niederdorf

In den vergangenen Wochen haben verschiedene Medien unter dem Stichwort «Kostenbremse fürs Gesundheitswesen» darüber berichtet: Der im Frühjahr 2020 mit dem Beginn der Coronakrise verhängte erste Shutdown hat zu einer Art Leistungsbremse in Teilen des Gesundheitswesens geführt. Zum Arzt und ins Spital durften nur noch jene, die unmittelbar medizinische Hilfe benötigten. Aus dieser Leistungsbremse wurde in der Folge eine Kostenbremse. Einige Betrachter haben diese «Kostenverlangsamung» in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung nun bereits aus einem anderen Blickwinkel analysiert. Es habe sich gezeigt – sozusagen als ungewolltes Experiment während der Krise –, dass vorher permanent auch vermeidbare und unnötige…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote