Greinemann soll Ruhe bringen

Do, 16. Nov. 2017

Mit Peter Greinemann hat der SV Sissach einen Kandidaten für die Nachfolge von Präsident Bruno Fedriga gefunden. Der in Sissach wohnhafte Verwaltungsrat einer Immobilienfirma wurde den ­Mannschaften vorgestellt und soll morgen an einer ausserordentlichen Generalversammlung gewählt werden.

Die Wahl ist deshalb brisant, weil ein erster Versuch des langjährigen Präsidenten Bruno Fedriga, eine Nachfolgelösung zu finden, mit einem Knall gescheitert ist.

Gemeinsam mit dem designierten Präsidenten Heinz Kaderli sollte die Versammlung im März mit ihrer Wahl auch die neue Struktur des Vorstands bestätigen. Darin war neu kein separater Vertreter der Frauenfusssballabteilung vorgesehen. Diese Änderung sorgte für hitzige Diskussionen, worauf Kaderli seine Kandidatur zurückzog.

Der Vorstand habe seither in der neuen Struktur gearbeitet und wird am Freitag mit der reduzierten Anzahl Mitglieder ins Rennen um Vorsandssitze gehen. «Wenn Vereinsmitglieder zusätzliche Vertreter ins Führungsgremium wählen wollen, können sie das tun», sagt Noch-Präsident Fedriga. Er wird dem Verein bei einer Wahl Greinemanns für mindestens ein Jahr als Vize-Präsident erhalten bleiben.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote