Oliver Kamber tritt zurück

Mi, 19. Apr. 2017

Der ehemalige ZS-Junior Oliver Kamber tritt nach einer langen Karriere mit vielen Stationen ­zurück. In mehreren ewigen Ranglisten der NLA gehört der Oberbaselbieter mit seinen ­Werten zur Crème de la Crème.

Am Gründonnerstag hat Oliver Kamber seinen letzten Einsatz für den HC Ambri-Piotta geleistet und konnte den 2:0-Sieg und damit den Ligaerhalt feiern. Über 18 Minuten stand der Stürmer im letzten Spiel der Ligaqualifikation gegen Langenthal auf dem Eis, 6 Minuten und 19 Sekunden davon im Powerplay. Am Wochenende gab Kamber per soziale Medien seinen Rücktritt vom Spitzeneishockey bekannt.

1994 zog der ZS-Junior aus, um zum Eishockey-Profi zu werden. 23 Jahre später kann er beeindruckende Zahlen vorlegen. Das letzte Saisonspiel war sein 847. Spiel in der Nationalliga A. In der Qualifikationsphase, der Regular Season, bedeuten seine 732 absolvierten Spiele den 24. Rang der ewigen Bestenliste seit Einführung der Play-offs. Auch bei den Assists und den Skorerpunkten gehört Kamber zur ewigen Liga-Spitze. Ein Meistertitel bliebt dem Oberbaselbieter verwehrt. Der NLB-Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg mit dem HC Lausanne gehören zu den grössten Team-Erfolgen, zu denen Kamber beitrug.

Kommentare

Immer schön, wenn man sieht dass solche Spieler ihren Urspruch in der Region Basel haben!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote