Neuer Steg kommt viel teurer zu stehen

Do, 11. Apr. 2019

Rheinfelden | Stadtammann Mazzi rechnet mit «zähneknirschender» Zustimmung

Der geplante Rheinsteg der beiden Rheinfelden wird teurer – vor allem für die Schweizer Seite. Statt 1,5 Millionen Franken müsste sich Rheinfelden/Schweiz mit rund 4,9 Millionen Franken beteiligen. Gibt es ein Nein, haben beide Seiten je rund 1 Million Franken in den Sand gesetzt.

Valentin Zumsteg

Jetzt sind die Zahlen auf dem Tisch – und sie präsentieren sich für Rheinfelden/Schweiz wenig erfreulich. Die geplante Fussgänger- und Radfahrer-Brücke zwischen den beiden Rheinfelden soll neu rund 12,65 Millionen Euro kosten. Die Stadt Rheinfelden/ Schweiz müsste sich daran mit circa 4,7 Millionen Franken beteiligen. Hinzu kommen weitere 200 000 Franken für die neue Rampe des Pontonier-Vereins. Summa summarum sind es…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote