banner

Eine Truppe mit zivilem Nutzen

Fr, 12. Apr. 2019

Im Rahmen der Volltruppenübung «Centro 19» haben rund 650 Wehrmänner des Rettungsbataillons 2 in supponierten Szenarien im Baselbiet den Ernstfall geprobt. Dabei stand die Koordination zwischen Armee und zivilen Partnern im Fokus.

Ulrich Fluri

«Wir wissen nicht, was morgen sein wird.» Das sagte Divisionär Hans-Peter Walser, Kommandant der Territorialdivision 2, damals anlässlich seiner Kommandoübernahme. Der hohe Offizier meinte dabei nicht nur kriegerische Auseinandersetzungen mit Waffengewalt, sondern etwa auch grosse Unfälle, Brände oder Naturkatastrophen. Unvorhergesehene Ereignisse also, bei denen insbesondere die zivilen Rettungskräfte gefordert und auf Unterstützung der Armee angewiesen sind. Und genau da setzt der Einsatzbefehl der Territorialdivision 2 an.

Dieser grosse…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote